Monika Hartmann hatte auf der Bayer. Einzelmeisterschaft in Moosburg bei den Seniorinnen C den 2. Platz geschafft. Da es bei der Deutschen Einzelmeisterschaft, die von 22.06.-24.06. in Öhringen stattfand, aber nur einen Startplatz für Bayern gab, war nur die Bayer. Meisterin startberechtigt. Wegen Ausfall einer Starterin erfuhr Monika Hartmann erst einen Tag vor der DM, dass sie als Nachrückerin starten kann und diese Chance nutzte sie.

Beim Vorlauf am Freitag belegte sie von den 20 Starterinnen mit 523 Holz einen hervorragenden 3. Platz. Das berechtigte sie zum Start im Finale am Sonntag, wo die besten 8 Spielerinnen um den Titel kämpften. Monika Hartmann spielte einen tollen Endlauf (519), belegte mit 1045 Holz einen sehr guten 4. Platz und verpasste am Ende den "Stockerlplatz" nur um 2 Holz. Herzlichen Glückwunsch!

Am 2.06. machten sich 38 Mitglieder und Freunde des SKC-Lohhof auf nach Ulm. Bei herrlichem Wetter besichtigten sie die Ulmer Altstadt, bevor sie zu den Kegelbahnen unseres Gastvereins Neu-Ulm zum Mittagessen und zum Freundschaftsspiel fuhren.
Das Spiel gewann die Lohhofer Auswahl mit 4,5 zu 3,5 Punkten bei einem Holzvorsprung von nur 10 Holz. Die besten Spieler waren Viktor Barth mit 543, Florian Schüchel mit 534, und Monika Hartmann mit 530 Holz.
Ein Teil der Lohhofer marschierte währenddessen zum Ulmer Münster, um die 768 Stufen auf den 161,5m hohen Turm zu bewältigen. Die Belohnung war ein wunderschöner Rundblick auf Ulm und Neu-Ulm.
Unser Peter Hitzinger hatte den Ausflug hervorragend organisiert und alle Teilnehmer waren sich bei der Heimfahrt einig, dass es ein sehr gelungener Vereinsausflug war.

Zwei Spielerinnen vom SKC-Lohhof hatten sich bei der Münchner Einzelmeisterschaft des MKV bei den Seniorinnen C für die Teilnahme an der Bayerischen Meisterschaft qualifiziert. Monika Hartmann (2.) und Uschi Eder (3.) durften am 9./10.06. in Moosburg an den Start gehen.

Am Samstag, 9.06. fand die Quali statt, bei der beide Lohhoferinnen 518 Holz schafften und Platz 4 (Eder) bzw. Platz 5 (Hartmann) belegten und sich damit für das Finale der besten 8 Spielerinnen qualifiziert hatten. Am Sonntag ging es dann um den Titel, den sich Monika Hartmann beinahe geschnappt hätte. Am Ende wurde sie mit 1059 Holz und nur einem Holz Rückstand Vizemeisterin, wie schon letztes Jahr in Hirschau. Bei Uschi Eder lief es im Finale nicht ganz so gut, doch sie belegte mit 1013 Holz einen hervorragenden 6. Platz. Herzlichen Glückwunsch zur tollen Leistung!

 

Am Samstag, 19.05.2018 findet der Volksfestumzug statt. Aufstellung ist um 13.30 Uhr auf dem Rathausplatz.

Wir würden uns über viele Teilnehmer freuen. Jeder Teilnehmer bekommt ein Freigetränk.

Nachdem letztes Jahr durch die Vermittlung unseres Spielers Sorin Gavriloiu zwei Treffen stattfanden, eins in Lohhof und dann der Gegenbesuch in Rumänien, waren diesmal 12 kegelbegeisterte rumänische Kegler von Freitag bis Sonntag zu Gast in Lohhof.

Am Freitag und am Samstag fand je ein Spiel SKC Lohhof : CS Talmaciu statt. Am Freitag verloren die Lohhofer mit 150 Holz, beste Spieler waren beim SKC Sorin Gavriloiu mit 554 Holz und von CS Talmaciu Romeo Balan mit 563 Holz. Am Samstag gewannen die Lohhofer mit 157 Holz. Die besten waren diesmal vom SKC Fabian Funkenhauser mit 572 Holz und von CS Talmaciu Ioan Stoichita mit 536 Holz.

Am Sonntag fand dann ein Wettkampf zwischen vier Mannschaften statt. CS Talmaciu - Rumänien, SKK-Sankt-Anna - Nürnberg, TV-Handfeste - Ingolstadt und der SKC Lohhof traten gegeneinander an. Es wurde ein spannendes Spiel und ein sehr knapper Sieg mit 1 Holz Vorsprung für den CS Talmaciu mit 3126 Holz. Den 2. Platz belegte der SKK-Sankt-Anna mit 3125 Holz. Die Lohhofer schafften mit 3023 Holz Platz 3 und TV Handfeste landete mit 2982 Holz auf dem 4. Platz. Am Sonntag kamen die beiden besten Spieler vom SKC -  Fabian Funkenhauser schaffte 569 Holz und Sorin Gavriloiu 564 Holz.

Im Anschluss an das Turnier stand am Sonntag geselliges Beisammensein mit leckerem Grillfleisch, Salaten und Kuchen auf dem Programm. Es wurde ein schöner und harmonischer Ausklang des Turniers und unsere Gäste aus Rumänien haben sich natürlich über den knappen Sieg und den großen Pokal sehr gefreut.